Betriebssysteme = Programme, die Computer erst "zum leben" erwecken
Hier finden sie einige so genannte Betriebssysteme für Computer. Ohne solche Programme ist die Maschine selber völlig nutzlos.

Die bekanntesten solchen "Operating Systems", kurz OS genannt sind:

Apple, Microsoft Windows und Linux.
Es gibt mehr Systeme mit wenig Verbreitung wie BSD und Android. Letzteres treibt allerdings "nur" Tablet Computer und Smartphones. Android ist jedoch im Grunde ein Linux und quelloffen nach GNU.

In der Welt dieser Systeme gibt es eine sehr klare Grenze. Es ist dies jene zwischen Quelloffener und so genannt geschützter Software (Programme). Alle Linux Systeme und viele Unixe auch werden unter der Lizenz für freie Software GNU vertrieben und sind für Privatanwender allermeist gratis zu bekommen. Hier ein paar Beispiele:

Ubuntu, Mint, Debian, Sabayon, Vector Linux, Bodhilinux, Absolute Linux, Fedora, PCBSD ect.

Weitere, oder gar alle diese Systeme findet man auf der Internetseite Distrowatch.com
Diese Systeme haben enorme Vorteile gegenüber den Systemen der Grosskonzerne wie Microsoft oder Apple. Sie sind nicht nur viel billiger, sie werden auch nicht so leicht abgehört und sind viel sicherer bis komplett unproblematisch was Computer Viren und Trojaner oder Rootkits angeht. Im Grunde kann jeder, der seinen Rechner mit einem Linux System ausstattet davon ausgehen, dass er nie wieder Geld für Programme ausgeben wird und obendrein nie wieder ärger mit Schadprogrammen erlebt.
Dazu kommt, dass um die meisten dieser Betriebssysteme sich soziale Netzwerke gebildet haben, in denen jeder Nutzer und sei er der absolute Anfänger, sofort Hilfe in allen Fragen rund um seinen Computer bekommt.

Darum: Meine Empfehlung beim Kauf eines neuen Computers die Grundausstattung mit Windows weglassen und für das gesparte Geld bessere Hardware kaufen. Zum Beispiel eine Wasserkühlung. Das macht die Maschinen unglaublich leise. Dasselbe gilt bei Laptops, Es gibt Hersteller, die ihre Maschinen auch ohne System ausliefern. Meist ist aber schon ein einfaches Linux vorinstalliert. Und dann sucht man sich Hilfe in einem Online Forum bei den Linuxern. Wichtig beim Kauf ist natürlich, dass alle Geräte mit Linux kompatibel sind. darüber informiert der Fachhandel.