Carretera General Tajuya Las Manchas 260a
38760 Los Llanos de Aridane
Tajuya


Mobil: +34 656 638 629
@mail: info@digital-dynamic.es

...vom richtigen Zeitpunkt - Astrologische Beratung in Schweizer Qualität Das eigene Schicksal verstehen
Home
über mich
Beratungen
Astrologie
Alchymie
Impressum
Die Alchymie

Die Lehre von der Bedeutung aller Erscheinung, sei sie real oder nicht.

Alchymie wird gerne als die Vorläuferin der in unseren Tagen so gross gewordenen Chemie gesehen. Dies stimmt insofern, als die physikalische Chemie immer Bestandteil der Arbeit des Alchymisten war.

Im Ganzen gesehen aber befasst sich diese alte Disziplin mit Fragen der Bedeutung der Erscheinungg von Dingen. Dies bezieht sich jedoch nicht nur auf die Dinge selbst, sondern auch hinsichtlich ihrer jeweiligen Lage in der Umgebung und wann sie auftauchen und wieder verschwinden, oder sich gar verändern.

Bestimmt haben sie von Geschichten gehört, wo es um eine Methode ging, die aus Blei Gold machen soll. Tatsächlich ist solches ernsthaft in der Alchymie diskutiert und versucht worden. Mit wie viel Erfolg wird leider nirgends wirklich klar definiert. Sicher aber ist, dass Alchymisten in China und in Meissen die Herstellung von Porzellan gelang. Und es galang ihnen auch die Erfindung des Schwarzpulvers. Natürlich auch Sachen wqie Geheimtinte, Gifte und sonstige Elixiere aller Art. Ja, auch der Parfumeur findet viele seiner Methoden bei den Alchymisten. Patrick Süßkind legt in seimnem Roman "Das Parfum" beredtes Zeugnis davon ab. Ja, auch diese finsteren Seiten kennt die Alchymie. Grundsätzlich jedoch geht es darum, durch die Erkenntnis der Bedeutung der Dinge selbige unter bestimmten Umständen in Nutzen für den Menschen zu bringen.

Eine dieser Vorgehensweisen liegt dem zu Grunde, was Samuel Hahnemann in seiner Homöopathie erschaffen hat. Hier geht es klar darum Eigenschaften von Pflanzen, also wohlgemerkt nicht Inhaltstoffe, mit Eigenschaften von Krankheiten zusammenzuführen um die Krankheit so zu heilen. Dasselbe gilt für die Spagyrik. Ja eine ganze Reihe auch in der Schulmedizin gebrächliche Verfahren stammen letztlich aus der Alchymie. Und sie ist keine vergessene Wissenschaft, ganz im Gegenteil, besonders in China wird sie offiziell gepflegt und auch staatlich gefördert.
br> Weswegen ich dies hier alles im Zusammenhang mit Astrologie erwähne liegt daran, dass beide Wissensgebiete stark ineinander greifen. Nämlich die Lehren von den Bedeutungen der Erscheinungen und die Lehren von den Konstellationen werden im Kontext gesehen sehr viel mehr schlüssig. Ebenso wie aus der Veränderung von Erscheinungen und Dingen rhythmische Gesetzmässigkeiten abgeleitet werden können. Beide Wissenschaften befruchten einander also in vielerlei Weise so stark, dass man davon ausgehen muss, wie schon Theophrasdtus Bombastus von Hohenheim, der Paracelsus, sagte: Ein guter Arzt ist nur, wer Astrologie, Alchymie, Theologie und Medizin beherrscht. Nun Ist sicher nicht jeder Astrologe auch Arzt, und doch sollte er zumindest einiges an guten Grundkenntnissen in dieser Materie sein Eigen nennen. Wie eben auch in der Alchymie.


Link zu Alchymie in Wikipedia

Übersetzung der Tabula Smaragdina welche dem Hermes Trismegistos zugeschrieben wird, Genf 1702

1. Warhafftig / außer aller Vnwarheit / gewiß und warlich sage ich:

2. Die Geschöpf hie nieden gesellen sich zu denen dort oben / und diese hinwiederumb zu jenen / auf daß sie mit gesambter Hand ein Ding herfür bringen mögen / so voller Wunder steckt.

3. Vnd gleich wie alles auß einem durch deß einigen Schöpffers Wort entstanden: Also werden auch alle Ding nunmehr auß diesem einzigen ding durch anordnung der Natur gebohren.

4. Sein Vatter ist die Sonne / und seine Mutter der Mond; die Lufft träget es gleich als in Ihrer Bärmutter; seine Säugamme aber ist die Erde.

5. Diß Ding ist der Vrsprung aller Vollkommenheit der Sachen so in der Welt sind.

hier weiterlesen klick!